Wer kann adoptiert werden

Wer kann adoptiert werden

Neben den US-Einwanderungsanforderungen hat Äthiopien spezifische Anforderungen, denen ein Kind entsprechen muss, um für die Adoption geeignet zu sein.

Absage: die Absage erfolgt zwischen dem leiblichen Elternteil (den leiblichen Eltern) des Kindes und dem Waisenhaus, und wird durch die entsprechende örtliche Behörde bestätigt, die für Frauen- und Kinderfragen zuständig ist. Der Vertrag über die Adoption wird zwischen dem Erziehungsberechtigten, in der Regel das Waisenhaus, und den Adoptiveltern oder ihrer Agenturvertreter unterzeichnet. Dieser Vertrag ist die Grundlage für die Erstellung des Adoptionserlasses, der zeigt, dass der Vormund oder das Waisenhaus seine gesetzlichen Rechte auf ein adoptiertes Kind aufgegeben haben. Der Vertrag muss beim Finanzamt zum Stempeln vorgelegt werden. Diese Dienstleistung kostet 5 äthiopische Birr. Im Grunde genommen, außer interfamiliären Adoptionen, ist die Absage durch einen lebenden leiblichen Elternteil direkt an einen potenziellen Adoptivelternteil nach dem äthiopischen oder US-Recht nicht erlaubt.

Verzicht: Wenn ein Kind verlassen worden ist, kommt es gesetzlich in die Obhut der Regierung von Äthiopien. Alter des Adoptivkindes: ein Kind muss unter dem Alter von 18 sein, um nach dem äthiopischen Recht adoptiert zu werden. Bitte beachten Sie jedoch, dass in den meisten Fällen ein Kind unter dem Alter von 16 Jahren sein muss, um für die Einwanderungsvorteile nach dem US-Recht geeignet zu sein, bis auf Fälle, wenn das Kind ein leiblicher Bruder oder eine leibliche Schwester eines anderen Kindes ist, das von denselben Eltern angenommen wurde.

Adoptionen von Geschwistern: die äthiopische Regierung gibt den Vorzug der gemeinsamen Adoption von Geschwistern, wenn es möglich ist.

Besondere Bedürfnisse oder Gesundheitszustand: den biologischen Eltern, die nicht imstande sind, angemessene medizinische Versorgung für ihre Kinder sicherzustellen, entweder wegen der besonderen Bedürfnisse, HIV/AIDS, oder wegen einer anderen Erkrankung, ist es gestattet, nach dem äthiopischen Recht auf ihre Kinder zu verzichten, auch wenn beide Elternteile noch leben. Wenn es festgestellt wurde, dass ein Kind HIV/AIDS-infizierte Eltern oder einen lebenden HIV/AIDS-infizierten Elternteil hat und die lebenden Eltern (Elternteil) nicht imstande sind, die ständige Kindesbetreuung sicherzustellen, klassifiziert manchmal die Regierung von Äthiopien das Kind als ein Waisenkind und erleichtert die Unterbringung des Kindes in Kinderheimen.

Wartezeit oder Pflegeunterbringung: normalerweise wird von der äthiopischen Regierung verlangt, dass ein Kind in einem Waisenhaus drei Monate verbringt, bis es adoptiert wird.

Achtung: künftige Adoptiveltern müssen wissen, dass nicht alle Kinder in Waisenhäusern oder Kinderheimen adoptiert werden können. In vielen Ländern bringen leibliche Eltern ihr Kind (ihre Kinder) vorübergehend in ein Waisenhaus oder ein Kinderheim wegen finanzieller oder anderer Schwierigkeiten in der Absicht, ein Kind nach Hause zurückzukehren, wenn dies möglich wird. In solchen Fällen verzichten leibliche Eltern auf ihre elterlichen Rechte nur selten, genauso selten erteilen diese die Zustimmung zur Adoption ihrer Kinder.

Kategory: Adoptiveltern und Adoptivkinder
18.06.2015