Haager Adoptionsübereinkommen

Haager Adoptionsübereinkommen

Äthiopien ist kein Vertragsstaat des Haager Adoptionsübereinkommens über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Adoption (Haager Adoptionsübereinkommen). Grenzüberschreitende Adoptionen von Kindern aus den dem Haager Adoptionsübereinkommen nicht angehörigen Staaten werden nach den föderalen Richtlinien (Code 8, Artikel 204.3) durchgeführt.

Äthiopien beteiligt sich an einem PAIR-Programm (Pre-Adoption Immigration Review). Das PAIR-Programm erfordert von künftigen Adoptiveltern den Erhalt einer Vorentscheidung über die mögliche Eignung des Kindes zur Einwanderung vor der Übergabe einer Adoptionssache dem Gericht.

Um den künftigen Adoptiveltern die Adoption aus Äthiopien laut einem neuen Kriterium Äthiopiens freizugeben, hat USCIS ein Memorandum über Leitprinzipien erstellt, das den künftigen Adoptiveltern erlaubt, eine Form I-600, einen Antrag auf die Klassifizierung eines direkten Verwandten des Waisen einzureichen, bevor die Adoptionssache vor ein äthiopisches Gericht kommt.

Nach Eingang eines PAIR-Briefes von USCIS und anschließender Erstellung einer Verordnung über die ausländische Adoption müssen künftige Adoptiveltern die Verordnung über die ausländische Adoption sowie Reise- und Identitätsdokumente des Kindes bei der US-Botschaft in Addis Abeba vorlegen, die die endgültige Überprüfung der Form I-600 und das Visa-Verfahren vollenden wird. Wenn die US-Botschaft findet, dass die Sache nicht eindeutig zu genehmigen ist, wird sie die Sache an USCIS für weitere Maßnahmen zurückgeben. Künftige Adoptiveltern müssen die besondere Aufmerksamkeit einem nachstehend beschriebenen Verfahren schenken, weil es von anderen Vertragsstaaten und Nicht-Vertragsstaaten unterscheidet. Ab 1. September 2013 erfordert die äthiopische Regierung einen PAIR-Brief von USCIS in allen US-Adoptionssachen.

Laut Medienberichten der letzten Jahre bleibt die direkte Abwerbung von Kindern bei leiblichen Eltern durch Adoptionsdienstleister oder deren Mitarbeiter weiterhin ein ernstes Problem für das Außenministerium. Die US-Botschaft in Addis Abeba wird fortsetzen, die Adoptionsvisa-Verfahren im Rahmen des PAIR-Programms besonders zu beachten.

Die US-Botschaft wird mit Adoptiveltern und ihrer Adoptionsagentur zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass jeder Fall möglichst schnell nach Gesetzen und Vorschriften bearbeitet wird.